Mohamed Fezazi

Architekt und Geschäftsführer bei lOb-Design Wuppertal

Mohamed Fezazi ist Architekt und Geschäftsführer des Wuppertaler Unternehmens Lobomob. Aus einer Problemlösung eines studentischen Wettbewerbs für einen mobilen Ausstellungspavillon entwickelten die drei angehenden Ingenieure Volker Hofmann, Mohamed Fezazi und Antonio Pinca aus Wuppertal eine völlig neuartige Technik zur Produktion aufblasbarer Räume und Objekte. Nach ihrem Studium an der Bergischen Universität stellen sie als "lobomob"-Team seither die Gesetze der Gebäudekonstruktion auf den Kopf. Mit dem Motto "alles ist möglich", setzen sie mit ihren flexiblen Pneus nicht nur neue Maßstäbe, sondern verschieben vor allem auch altbekannte Grenzen. Auch im Fernsehen machte Mohamed Fezazi eine gute Figur: Er schaffte es in die Sendung "Wer wird Millionär" und plauderte mit Moderator Günther Jauch über Luftschlösser und aufblasbare Wohn-Räume. Bis zur 32.000 Euro-Frage kam der sympathische Wuppertaler, musste dann aber bei der Opern-Frage passen. Er ging auf Nummer Sicher und beließ es bei dem Gewinn.