Teilchenphysik: Von kleinen Quarks und schwarzen Löchern

In diesem Kurs lernt Ihr durch eigene Beobachtungen die Grundbausteine unserer Materie wie Elektronen und Quarks kennen. Um den Flug von Elektronen und anderen geladenen Teilchen verfolgen zu können, baut Ihr eine Nebelkammer und selbst mit Kaffeekannen betreibt Ihr spannende Physik-Versuche! In weitaus größerem Rahmen wird an der Großforschungseinrichtung CERN im schweizerischen Genf - übrigens unter Beteiligung der Bergischen Universität Wuppertal - mit dem Large Hadron Collider (LHC), einer der größten Maschinen aller Zeiten, experimentiert. Dort werden die Grundbausteine der Materie nahezu auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und aufeinander geschossen. Dabei entstehen neue Teilchen wie das erst vor einigen Jahren entdeckte "Higgs". Auch Ihr begebt Euch auf Teilchen-Jagd und wertet spannende Daten aus. Doch nicht nur die Welt des Kleinsten, sondern auch unser Universum kann man mit Teilchen erkunden. Findet heraus, woher schwarze Löcher ihren Namen haben und was es mit den Gravitationswellen auf sich hat, deren Entdeckung 2017 mit dem Physik-Nobelpreis belohnt wurde. Mit kleinen Detektoren untersucht Ihr selbst Teilchen, die eine weite Reise von außerhalb unserer Galaxie auf sich genommen haben. Außerdem besichtigen wir die Beschleunigeranlage DELTA in Dortmund und erfahren, wie man mit Teilchenphysik auch Materialien untersuchen kann.

Naturwissenschaften & Mathematik / Physik

Kursgebühr 10,00 Euro
Grundkurs
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Wintersemester

  • Detail
    Beginn
    27.11.18dienstags16:30 - 18:00 Uhr
    Kurs IDK4D-01239A
    Kursdauer 8 Termine
    Termine
    27.11.18, 04.12.18, 11.12.18, 18.12.18, 08.01.19, 15.01.19, 22.01.19, 29.01.19