Meinungsbildung & Mitbestimmung - unsere Petition an den Bundestag

Wusstet Ihr, dass es in Deutschland ziemlich einfach ist, mit Wünschen und Vorschlägen für das Gemeinwohl eine politische Diskussion anzustoßen und vielleicht sogar Veränderungen herbeizuführen. In Artikel 17 des Grundgesetzes steht dazu "Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden." Ein Mittel, das uns dafür zur Verfügung steht, sind die sogenannten "Petitionen". Bund und Länder haben deshalb extra Petitionsausschüsse eingerichtet und es darf wirklich jeder - egal ob Deutscher oder Ausländer, volljährig oder nicht - dort eine Eingabe machen. In diesem Kurs wollen wir das mit Euch ausprobieren. Um herauszufinden, wie Mitbestimmung und politische Meinungsbildung funktionieren, verfassen wir eine Petition an den Bundestag und verfolgen dabei ein gemeinsames Anliegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tempolimit auf unseren Autobahnen zum Wohle der Umwelt und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr? Natürlich soll unsere Petition Hand und Fuß haben, damit wir möglichst viele Unterzeichner "mit ins Boot bekommen". Für uns heißt das also: Gut recherchieren, um schließlich mit Fakten überzeugen zu können!

Geistes- & Sozialwissenschaften / Politik & Geschichte

Kursgebühr 5,00 Euro
Grundkurs
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Wintersemester

  • Detail
    Beginn
    16.02.19samstags10:00 - 15:00 Uhr
    Kurs IDK4D-01058A
    Kursdauer Tagesseminar
    Termine
    16.02.19