Glaubwürdigkeit und Politik - eine Diskussionsrunde

Seid Ihr eigentlich zufrieden mit unseren Politikern? Und fühlt Ihr Euch gut von ihnen vertreten? Schließlich hört und liest man in letzter Zeit viel über mangelndes Vertrauen der Bevölkerung in die Politik - und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch international. Läuft da irgendetwas schief? Uns interessiert, wie Ihr das seht und in diesem Kurs wollen wir mit Euch darüber ins Gespräch kommen. Im Vorfeld der Europawahl im Mai, wenn sich die Parteien wieder verstärkt um die Gunst der Wähler bemühen, wird es sicher jede Menge Diskussionsstoff für uns geben: Da wird Vieles versprochen werden und so mancher Kandidat äußert wahrscheinlich Dinge, über die man eigentlich nur den Kopf schütteln kann. Gemeinsam hinterfragen wir daher strategische und taktische Überlegungen, die das politische Geschehen bestimmen. Auch mit Hetze und Hasspropaganda wollen wir uns befassen. Denn das Schüren von Feindbildern, das unter anderem in sozialen Medien immer verbreiteter wird, gefährdet unser friedliches Zusammenleben. Wie kann man dem begegnen? Und wie schaffen wir es, uns nicht manipulieren zu lassen? Findet mit uns heraus, wie Ihr selbst in Zukunft - als verantwortungsvolle Wähler oder als politisch Aktive - positiv Einfluss nehmen könnt auf das Geschehen in unserem Land, in Europa und in der Welt. Denn, ob Ihr es glaubt oder nicht, Ihr könnt ganz viel bewegen. Auf Englisch würde man sagen: "YOU can make the difference!" Leiter dieser politischen Diskussionsrunde ist übrigens der "Erfinder" unserer Junior Uni, Prof. Dr. h.c. Ernst Andreas Ziegler, der schon bedeutenden Politikern beratend zur Seite gestanden hat und somit weiß, wovon er spricht.

Geistes- & Sozialwissenschaften / Politik & Geschichte

Kursgebühr 5,00 Euro
Grundkurs
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Sommersemester

  • Detail
    Beginn
    11.05.19samstags13:30 - 16:30 Uhr
    Kurs IDL1D-01389A
    Kursdauer Tagesseminar
    Termine
    11.05.19