Markt der Möglichkeiten - wir handeln mit!

Ein Schokoriegel für die Pause, ein Handy, um mit Freunden Nachrichten auszutauschen und eine Jacke für bergische Regentage - diese und viele mehr sind unsere Güter des Alltags. Der Weltmarkt macht es möglich, dass wir diese Dinge hier bekommen, obwohl sie zum Teil in ganz anderen Ecken der Erde produziert werden. Aber wie funktioniert das? Wir schauen hinter die Kulissen und finden heraus, was in den Produkten steckt, wo sie herkommen und wer sie herstellt. Auch das "Wie" der Herstellung interessiert uns - besonders im Hinblick auf einen schonenden Umgang mit der Umwelt. Wir verfolgen den Weg verschiedener Güter von der Entstehung bis hin zum Gebrauch. Dabei werden wir auch selbst in der sogenannten Wertschöpfungskette aktiv: Wir werden zu Schokoladenproduzenten und stellen unsere eigenen Süßigkeiten her, wir werden mit Stoffen kreativ und befassen uns mit Kleidungsupcycling, das heißt wir verändern und verschönern gebrauchte Kleidungsstücke und werten sie daurch auf oder machen etwas ganz anderes daraus. Und schließlich steigen wir ein ins Marketing und entwerfen ein "Wunsch-Zukunfts-Handy". Außerdem überlegen wir, welche Möglichkeiten es gibt, den Handel fair mitzugestalten.

Naturwissenschaften & Mathematik / Umwelt & Nachhaltigkeit

Kursgebühr 10,00 Euro
Grundkurs
Dozentinnen Annika Ehses, Janina Ehses
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Sommersemester

  • Detail
    Beginn
    25.04.20samstags10:00 - 13:00 Uhr
    Kurs IDM1C-01400A
    Kursdauer 2 Termine