Strafrecht konkret: Wann Stehlen erlaubt und Morden entschuldigt ist

"Stehlen ist verboten und ein Mörder gehört ins Gefängnis!" Dieser Aussage würden die meisten von uns ohne zu zögern zustimmen. Wenn man aber mal etwas genauer drüber nachdenkt, sind auch Situationen denkbar, in denen uns unser Gerechtigkeitsempfinden etwas anderes sagt: Wer möchte schon Harry Potter oder einen der Superhelden hinter Gitter bringen? Habt Ihr schon mal überlegt, wie solche Fälle wohl ein Richter beurteilen würde? Eine Antwort darauf erhaltet Ihr in diesem Kurs, denn hier geht es um Strafrecht, Gesetze und Rechtsprechung. Zunächst untersuchen wir, welche Rolle Polizei, Richter und Staatsanwälte bei der Verbrechensverfolgung spielen. Dann finden wir heraus, wie ein richtiger Strafprozess abläuft und beschäftigen uns intensiv mit unseren Strafgesetzen. Wir sammeln Erkenntnisse anhand praktischer Fälle und versetzen uns in die Rolle der Richter. Gemeinsam betrachten wir die näheren Umstände, wägen ab und diskutieren, wer nach welchem Gesetz wofür zu bestrafen ist und wer nicht. Dabei begegnen wir "Tätern" und "Opfern" aus berühmten Romanen und Filmen. Natürlich nehmen wir auch echte Kriminalfälle unter die Lupe. Ihr werdet dabei feststellen, dass Ihr mit Eurem Bauchgefühl manchmal richtig liegt - aber häufig auch völlig falsch. Denn in der Rechtsprechung kann etwas ausnahmsweise erlaubt sein, was normalerweise strengstens verboten ist.

Geistes- & Sozialwissenschaften / Rechtswissenschaften

Kursgebühr 10,00 Euro
Grundkurs
Dozent Lucas Flach
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Osterferien

  • Detail
    Beginn
    15.04.19montags13:30 - 16:30 Uhr
    Kurs IDL2D-01391A
    Kursdauer 4 Termine
    Termine
    15.04.19, 16.04.19, 17.04.19, 18.04.19
    Osterferien