Familienvorträge am Sonntag

Um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern tiefere Einblicke in die Junior Uni zu geben, gibt es neben dem Kursprogramm regelmäßig öffentliche Veranstaltungen. Beispielsweise entführen drei- bis viermal pro Semester hochkarätige Dozenten aus Wissenschaft und Praxis ihre großen und kleinen Besucher in spannende Welten bei ihren Familienvorträgen, immer sonntagmittags, der Eintritt ist immer frei. Beginn ist jeweils um 12 Uhr.

Die Präsidentin des Wuppertaler Landgerichts gewährt Einblicke in den Gerichtsalltag. Ein Ingenieur nimmt die "KI" - künstliche Intelligenz - genauer unter die Lupe. Ein Restaurator lässt vor den Augen der gebannten Besucher ein Gemälde aus dem "goldenen Zeitalter" entstehen und die Prorektorin der Bergischen Universität nimmt Spüli, Spiritus und Co. genau unter die Lupe. Eine Meeresbiologin gibt spannende Einblicke in die maritime Krebsforschung. In die hohe Kunst des Erfindens weiht ein Professor für Industriedesign die gebannte Zuhörerschaft ein...

26. Januar 2020: Durchblick in Sachen Treibhauseffekt


Referent: Dr. Rainer Wackermann, Akademischer Rat der Didaktik der Physik an der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr Universität Bochum
Beginn: 12 Uhr, freier Eintritt


Alle reden vom Klimawandel und fast immer fällt in diesem Zusammenhang auch der Begriff "Treibhauseffekt". Was ist damit eigentlich gemeint? Ist unsere Erde so etwas wie ein großes Gewächshaus? Um das herauszufinden, haben wir zu unserem zweiten Familienvortrag in diesem Semester einen Physiker und Astronomen von der Ruhr-Universität Bochum eingeladen.

Dr. Rainer Wackermann gehört dem Arbeitskreis "Didaktik der Physik" an und wird Euch anhand verschiedener Experimente erklären, was es mit dem Treibhauseffekt auf sich hat. Ihr werdet erfahren, warum man zwischen zwei verschiedenen Arten von Treibhauseffekten unterscheidet und warum der eine davon ziemlich wichtig für uns ist, während der andere uns Sorgen bereitet. Um in Sachen Treibhauseffekt und Klimawandel voll und ganz durchzublicken, durchdringen wir die Erdatmosphäre und sehen uns an, was in den verschiedenen Luftschichten vor sich geht. Von dort oben werfen wir aber auch einen Blick hinunter auf unseren Planeten, denn das, was wir Menschen hier auf der Erde machen, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Wenn Ihr wissen wollt, wie das alles zusammenhängt und welche physikalischen Phänomene dahinter stecken, solltet Ihr einen Sonntagsausflug in die Junior Uni unternehmen und Euch diesen Vortrag nicht entgehen lassen.

9. Februar 2020: Bücherstunde: "King kommt noch!" - eine Autorenlesung


Referentin: Andrea Karimé, Kinderbuchautorin, in Kooperation mit Monika Bilstein, Geschäftsführerin vom Peter Hammer Verlag in Wuppertal
Beginn: 12 Uhr, freier Eintritt

Zum Abschluss unserer Sonntagsveranstaltungen in diesem Semester wollen wir Euch ein ganz besonders lesenswertes Buch vorstellen. 2018 wurde es mit dem Kinderbuchpreis des Landes NRW ausgezeichnet:

"King kommt noch" handelt von einem Jungen, der mit seiner Familie aus seiner Heimat geflohen ist, weil dort Krieg herrscht. Nun muss er sich in einem fremden Land, in einer fremden Stadt und mit einer fremden Sprache zurechtfinden! In der Geschichte erzählt der Junge von seinen Eindrücken und Erlebnissen und schickt mit dem Wind immer wieder Nachrichten an seinen Hund "King" den er im Kriegsgebiet zurücklassen musste.

Andrea Karimé, die Autorin dieses preisgekrönten Buches, hat libanesische Vorfahren, lebt in Köln und kommt zu uns in die Junior Uni, um Euch selbst aus ihrem Werk vorzulesen. Erschienen ist die Geschichte übrigens im Wuppertaler "Peter Hammer Verlag". Die Leiterin des Verlages, Frau Monika Bilstein, wird ebenfalls anwesend sein, um Euch etwas über die Arbeit in einem Verlag und die Entstehung von Büchern zu erzählen.

Rückblick: "Wenn unser Auto den Führerschein macht - autonomes Fahren heute und morgen"

Referent: Dr.-Ing Andreas Braasch, Geschäftsführer am IQZ - Institut für Qualitäts und Zuverlässigkeitsmanagement in Wuppertal

Ein Auto das spricht, denkt und seine Umgebung wahrnimmt. Davon berichtete Dr.-Ing. Andreas Braasch, Geschäftsführer des IQZ, Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement, bei seinem spannenden Familienvortrag zum Thema autonomes Fahren. 

Den kleinen und großen Besuchern erläuterte er die fünf Stufen des Fahrens von der ersten Stufe, bei der alles vom Fahrer abhängt, bis hin zur Phase fünf, bei der das Auto die vollständige Verantwortung übernimmt. Bei diesem aktuellen Thema brachte das Publikum viele Fragen und Meinungen ein. Die Autofans fieberten den technischen Neuerungen entgegen, aber auch der Aspekt der Sicherheit wurde heiß diskutiert. 

Aktuell ist ein vollständig autonomes Auto noch Zukunftsmusik, was laut Braasch vor allem mit rechtlichen Problemen zusammenhängt. Eins steht aber fest: Unsere Autos werden immer mehr lernen und unsere tägliche Fortbewegung im Straßenverkehr wird sich verändern. Spannende Aussichten also für die vielen Besucherinnen und Besucher, die nach diesem fesselnden Familienvortrag mit den unterschiedlichsten Fortbewegungsmitteln die Junior Uni verließen.