Naturwissenschaften & Mathematik / Naturwissenschaften & Mathematik

Grundkurs
Kooperationskurs
Kurs bald wieder buchbar

Werkstoffe und was man daraus machen kann

Habt Ihr schon mal den Begriff "Werkstoff" gehört? Damit ist das Material gemeint, aus dem etwas hergestellt wird. Jeder, der etwas herstellen möchte überlegt sich vorher, welcher Werkstoff dafür geeignet ist. Es käme zum Beispiel niemand auf die Idee, Gummistiefel aus Papier zu produzieren, denn die wären ja nicht wasserdicht. Es würde auch keiner einen Fußball aus Stahl anfertigen, denn er wäre viel zu schwer und würde nicht springen. Ihr merkt, das Entscheidende bei der Auswahl des richtigen Werkstoffs sind seine Eigenschaften. Um sicher zu gehen, dass ein Material die richtigen Eigenschaften hat, haben Forscher und Ingenieure die verschiedensten Testverfahren entwickelt. In diesem Kurs wollen wir einige davon mit Euch und Euren Klassenkameraden ausprobieren. Euch erwarten spannende Experimente, mit denen man beispielsweise die Härte von Werkstoffen vergleichen kann. Wir nehmen alles unter die Lupe: Holz, Knete, verschiedene Metalle, Diamant ... Macht mit, wenn wir in unserem Prüflabor mit dem Mikroskop die unterschiedlichsten Oberflächen erforschen und bei einem Versuch sogar Wolken selbst herstellen!

Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,
in diesem Kooperationskurs mit der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V. (FGW) werden Ihren Schülerinnen und Schülern Grundlagen der Werkstoffkunde vermittelt. Sie untersuchen Oberflächen und Eigenschaften verschiedener Materialien und lernen in zahlreichen Versuchen wichtige Prüf- und Messverfahren kennen, die in Forschung und Qualitätssicherung zur Anwendung kommen. Die praktischen Übungen fördern zugleich das Verständnis für physikalische und chemische Zusammenhänge. Der Kurs ist für dritte und vierte Klassen konzipiert und findet am ersten Tag in der Junior Uni und am zweiten Tag in der FGW in Remscheid statt, wenn die Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt. Die Kursgebühr beträgt 5 Euro pro Kind. Der Studentenausweis, den Ihre Schülerinnen und Schüler dafür erhalten, gilt zugleich als VRR-Ticket.