Assistentinnen und Assistenten

Sie sind jung, sie sind gut drauf und sie stehen auf Wissen und Forschung: die Assistenten an der Junior Uni. Sie unterstützen die Dozenten bei ihren Kursen, helfen bei der Kursvorbereitung, bereiten Experimente und Unterlagen vor und haben immer einen guten Draht zu unseren Studenten. Ganz nebenbei tun sie mit diesem Nebenjob auch etwas für sich: Ihr Selbstbewusstsein und ihre Fähigkeiten, mit Gruppen umzugehen, steigt. "Gemeinsam mit unseren ehrenamtlich tätigen Kursbegleiterinnen sind die Assistenten eine tolle und wertvolle Unterstützung für unsere Dozenten und tragen somit wesentlich dazu bei, dass alle Kurse einen hohen Praxisanteil haben und die Qualität und Sicherheit durch eine intensive Betreuung der Studenten gewährleistet ist", sagen die beiden hautpamtlichen Fachkoordinatorinnen Dr. Ariane Staab und Annika Schächt, die die Assistenten an der Junior Uni betreuen. 

Junior Uni - die perfekte Kombination!

Junior Uni-Assistentin Nora: "Die Junior Uni ist ein faszinierender Ort, es macht mich sehr glücklich, dass ich, nachdem ich selbst Studentin war, die Chance bekommen habe, hier zu arbeiten. Lernen, Spaß haben und selbst kreativ werden, das ist für mich die perfekte Kombination. Meine Aufgabe als Assistentin vereint all das und ist unglaublich abwechslungsreich. Ich freue mich jedes Mal, wenn ein Kind mit einem Lächeln den Kursraum verlässt. Es gibt mir Selbstbewusstsein, weil ich weiß, dass ich mit dazu beigetragen habe." 
Unsere Assistentinnen und Assistenten tauschen sich regelmäßig mit Annika Schächt, die als Fachkoordinatorin an der Junior Uni tätig ist, über ihre Arbeit an der Junior Uni aus. Assistentin Nora bechreibt hier ihre Eindrücke vom aktuellen Treffen: 

"Diesmal gab es eine - sehr positive - Nachlese zum Sommerfest, bei dem die Assistenten zum ersten Mal die Junior Uni-Rallye mit einem eigenen Stand betreuten. Dann wurden wir kreativ, in Teamarbeit ging es darum, Verbesserungsvorschläge und Ideen zu verschiedensten Themen, die die Junior Uni vor allem im Hinblick auf junge Menschen betreffen, auszuarbeiten. Annika Schächt betonte dabei, wie wichtig unsere Meinung zu verschiedenen Themen wie etwa zum Social Media-Auftritt der Junior Uni und zu Aktionen an Schulen ist. Natürlich präsentierten und diskutierten wir die Ergebnisse wieder in der ganzen Gruppe. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bedanken, dass auch wir Assistenten durch Veranstaltungen die Möglichkeit haben uns in größeren Zusammenhängen einzubringen und die Zukunft der Junior Uni mitzugestalten."

"Oft zu neuen Versuchen inspiriert"

"Die Junior Uni-Assistenten sind aufgrund ihres jungen Alters oft ein gutes Bindeglied zwischen den Studenten und dem Dozenten. Außerdem ist es super, wenn sie sich mit ihren Fähigkeiten und Interessen einbringen. So konnte ich schon das ein oder andere im Kursablauf verbessern oder wurde zu neuen Ideen für Versuche inspiriert. Es macht mir großen Spaß, mit jungen Menschen zu arbeiten, die, wie ich, naturwissenschaftlich interessiert sind. So bekomme ich die Möglichkeit, dies weiter zu fördern", beschreibt Chemikerin und Dozentin Jennifer Wetzel, was sie an unseren Assistenten besonders schätzt.

Kein Job wie jeder andere!

Wer mindestens 15 Jahre alt ist und selbst viele Kurse belegt hat, in denen er durch seine Neugierde und Begeisterung besonders aufgefallen ist und bereits als Student gezeigt hat, dass er selber Spaß an der Weitergabe von Wissen hat, der kann sich an der Junior Uni als Assistent bewerben. Das ist kein Job wie jeder andere: Diese engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen unterstützen unsere Dozenten im Kursbetrieb, bei Exkursionen oder Veranstaltungen. Daher sind die Aufgaben der Assistenten vielfältig und gleichzeitig herausfordernd. Sie reichen von der Unterstützung bei der Organisation der Kursmaterialien über die intensive Betreuung der Studenten bei den Kursaktivitäten bis hin zur Übernahme kleiner, eigener Kurssequenzen. So lernen die Assistenten schon sehr früh, selbst Verantwortung zu übernehmen, sich weiteres Fachwissen anzueignen und an die Studenten in den Kursen weiterzugeben. Dabei entwickelt sich auch ihre Persönlichkeit: Sie können die eigenen Stärken und Talente besser einschätzen und gewinnen gleichzeitig an Selbstbewusstsein. Wer sich als langjähriger Assistent der Junior Uni ausgezeichnet hat, kann diese wertvollen Erfahrungen noch weiter ausbauen, indem er selbst als Dozent eigene Kurse zu spannenden Themen plant und leitet.

"Mit Kindern zu arbeiten macht Spaß"

Junior Uni-Assistentin Antonia: "Ich bin seit etwa zwei Jahren als Assistentin an der Junior Uni tätig, nachdem ich lange Zeit Studentin war. Ich habe mich für diese Arbeit neben der Schule entschieden, da es mir Spaß macht, mit Menschen - besonders mit Kindern - zu arbeiten. Es freut mich, die Kurse zu begleiten, da es immer eine neue Erfahrung ist, nie eintönig wird und die Lernatmosphäre sehr angenehm ist."

Verlässliche Unterstützung für die Kurse 

Physik-Dozentin Dr. Stefanie Mehren-Baehr freut sich über Weiterentwicklung

"Die Kursassistentinnen und -assistenten sind immer eine tolle Unterstützung in meinen Kursen. Gleichzeitig freut es mich mitzuerleben, wie diese engagierten jungen Menschen sich - auch durch die
Assistententätigkeit - in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln und viele inzwischen schon selbst als Dozentinnen und Dozenten Kurse an der Junior Uni anbieten."
Karriere an der Junior Uni: Fabian Schächt gibt nach erfolgreicher Assistenten-Tätigkeit selbst in verschiedenen Fachbereichen erfolgreich Kurse an der Junior Uni.