Naturwissenschaften & Mathematik / Biologie

Grundkurs
Kurs bald wieder buchbar

Junior Uni DigiTal: Mitreden in Sachen Impfung

Das Thema Impfen ist derzeit in aller Munde. Kein Wunder, denn das Corona-Virus, das sich leider nach wie vor verbreitet, bringt Einschränkungen für das Leben von uns allen mit sich. Dadurch, dass jetzt möglichst schnell möglichst viele Menschen dagegen geimpft werden, soll die Krankheit zurückgedrängt werden. Aber wie genau funktioniert eigentlich so eine Impfung? In diesem Online-Kurs nehmen wir uns Zeit, um all Eure Fragen rund um das kontrovers diskutierte Impf-Thema zu beantworten. Unter anderem erklären wir Euch verschiedene Impfmethoden und Herstellungstechniken von Impfstoffen. Dafür treffen wir uns in Videokonferenzen auf der Kommunikationsplattform "Microsoft Teams". Gemeinsam finden wir heraus, wie sich sogenannte Lebend-, Tot-, Vektor- und RNA-Impfstoffe unterscheiden und gegen welche Krankheitserreger sie eingesetzt werden. Während Ihr zu Hause am Laptop oder PC sitzt, befassen wir uns auch mit anderen Infektionskrankheiten, die bereits erfolgreich durch Impfungen eingedämmt werden konnten: An Masern zum Beispiel erkranken bei uns in Deutschland viel weniger Menschen, seit es eine Impfempfehlung gibt. Fälle von Kinderlähmung treten nur noch in wenigen Ländern auf und die Pocken sind dank einer Impfkampagne der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit ausgerottet. Euch erwarten spannende Einblicke in die medizinische Forschung und in die Erfolgsgeschichte der Impfstoffentwicklung, die ein wichtiger Baustein im Kampf gegen Infektionskrankheiten ist. Und wenn Ihr dann bei Gelegenheit mal einen Blick in Euren Impfpass werft, wisst Ihr auch, was es mit den ganzen Fachbegriffen und Aufklebern darin auf sich hat.
Was Ihr braucht, um mitzumachen:
Wichtig ist natürlich ein Computer mit Internetzugang. Ideal wäre ein Laptop mit Kamera. Wenn Ihr einen Desktop-Computer ohne Kamera und Mikrofon habt, kann die Tonübertragung auch über ein Handy oder einen Kopfhörer mit Mikrofon erfolgen. Wenn Ihr keinen Computer oder kein Internet zu Hause habt, könnt Ihr trotzdem mitmachen! Meldet Euch in diesem Fall bei uns, dann helfen wir Euch gerne weiter.