Einstieg in die Elektrotechnik: Mit Wellen und Chips zum eigenen Radio

Heute trägt fast jeder ein Smartphone mit sich herum, das ständig Daten sendet und empfängt. Dass diese Datenübertragung ohne Kabel so gut funktioniert, verdanken wir findigen Elektroingenieuren, die über Jahrzehnte Schritt für Schritt die dafür nötigen Technologien entwickelt haben. In diesem Kurs treten wir in Ihre Fußstapfen und bauen unser eigenes Radio. Dafür befassen wir uns zunächst mit elektromagnetischen Wellen und lernen, wie sich solche Wellen ausbreiten, wie man sie empfangen kann und wie man damit Stimmen und Musik übertragen kann. Wir gehen auch der Frage nach, was das Ganze mit hochmodernen Mikrochips zu tun hat. Mit diesem Wissen starten wir in den Praxisteil und legen selbst Hand an. Bei der Konstruktion unseres Ultrakurzwellenradios gibt es einiges zu tun: Schaltungen löten, Antennen bauen, Spulen kürzen ... Mit ein bisschen praktischem Geschick könnt Ihr schon bald mit Eurem selbstgebauten Radio inklusive Lautsprecher auf Empfang gehen. Und wenn die Entwicklung der Corona-Pandemie es erlaubt, steht dann noch eine Exkursion in die Labore des Lehrstuhls für Hochfrequenzsysteme in der Kommunikationstechnik an der Bergischen Universität auf unserem Programm, wo Euch spannende Versuche erwarten.
Dieser Kurs findet in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal statt.

Naturwissenschaften & Mathematik / Physik

Kursgebühr 10,00 Euro
Grundkurs
Kooperationskurs
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Wintersemester

  • Detail
    Beginn
    16.11.21dienstags17:00 - 18:30 Uhr
    Kurs IDN4C-01765A
    Kursdauer 8 Termine
    Termine
    16.11.21, 23.11.21, 30.11.21, 07.12.21, 14.12.21, 21.12.21, 11.01.22, 18.01.22