Leiterplatten selbst gemacht - Profi-Elektronik für Einsteiger

Wer schon mal einen Blick in eine kaputte Fernbedienung oder einen alten Computer geworfen hat, dem ist darin vielleicht eine viereckige grünlich schimmernde Platte mit Drähten und vielen Metallpunkten aufgefallen. Solche Platten sind in fast allen elektronischen Geräten zu finden. Man nennt sie "Platinen" oder "Leiterplatten" und in diesem Kurs erklären wir Euch, was es mit ihnen auf sich hat. Sie sehen zwar kompliziert aus, sind aber keineswegs nur was für Profis. Gemeinsam finden wir heraus, wie sie funktionieren und was die kleinen Bauteile, die meistens darauf befestigt sind, für Aufgaben haben. Dafür experimentieren wir mit Stromkreisen und elektrischen Schaltungen. Anschließend entwerft Ihr am Computer selbst eine Schaltung für Eure eigene Platine. Und dann macht Ihr Euch mit dem Lötkolben an die Arbeit und montiert Schritt für Schritt Schalter, Leuchtdioden, Widerstände und alles was sonst noch dazu gehört. Auf diese Weise erfahrt Ihr, wie moderne Elektronik entwickelt und hergestellt wird. Eure selbst entworfene und gebaute Leiterplatte dürft Ihr am Ende des Kurses natürlich mit nach Hause nehmen.

Technik & Ingenieurwissenschaften / Informatik

Kursgebühr 10,00 Euro
Grundkurs
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Wintersemester

  • Detail
    Beginn
    18.11.21donnerstags16:30 - 18:00 Uhr
    Kurs IDN4C-01810A
    Kursdauer 8 Termine
    Termine
    18.11.21, 25.11.21, 02.12.21, 09.12.21, 16.12.21, 13.01.22, 20.01.22, 27.01.22