Dreidimensional Zeichen - die Kunst der Perspektive

Habt Ihr schon mal ein Gemälde angeschaut und gedacht: "Da stimmt irgendetwas nicht! In echt kann das eigentlich nicht so aussehen"? Wenn beim Betrachter dieser Eindruck entsteht, liegt es oft daran, dass der Künstler die Perspektive nicht richtig erfasst hat. Das Bild kann dann nicht dreidimensional wirken. In diesem Kurs erklären wir Euch und Euren Mitschülerinnen und Mitschülern wie Ihr es schafft, dass das bei Euren Bildern nicht passiert. Ein paar Dinge müsst Ihr dafür beachten: Da spielt zum Beispiel der sogenannte "Fluchtpunkt" eine wichtige Rolle. Beim gemeinsamen Skizzieren finden wir schnell heraus, mit welchen Tricks und Kniffen perspektivisches Zeichnen gelingt. Die Regeln dafür sind leicht erklärt und umgesetzt. Also macht mit und verleiht Euren Bildern den dreidimensionalen Kick!

Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,
dieser Kurs ist für Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klasse konzipiert. Passend zum Thema "Perspektive" erhalten sie Einblicke in die Kunsttheorie und Kunstgeschichte und haben im praktischen Teil Gelegenheit, Aufbau und Umsetzung dreidimensionaler Zeichnungen einzuüben. Die Kursgebühr beträgt 5 Euro pro Schülerinnen und Schüler. Der Studentenausweis, den die Jugendlichen dafür erhalten, gilt zugleich als VRR-Ticket für die Fahrt zur Junior Uni und zurück.

Kunst & Kultur / Kunst

Kursgebühr pro Teilnehmer 5,00 Euro
Grundkurs
Dozentin Julia Krumpen
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Wintersemester

  • Detail
    Beginn
    25.10.21montags09:00 - 14:00 Uhr
    Kurs IDN4W-01794A
    Kursdauer Tagesseminar
    Termine
    25.10.21