Skulpturenwerkstatt – Tiere und ihre Symbolkraft

In Kunst und Literatur haben Tiere oft eine besondere Bedeutung. Sie stehen für bestimmte Eigenschaften oder werden als Symbole verwendet: Der Fuchs gilt beispielsweise als schlau und die Taube steht für den Frieden. In diesem Kurs wollen auch wir die Symbolik von Tieren abbilden, und zwar in selbst modellierten Ton-Skulpturen. Dafür untersuchen wir zunächst, wie sich Künstler*innen aus verschiedenen Epochen, Regionen und Kulturkreisen die Aussagekraft von Tieren in Ihren Werken zunutze gemacht haben. Bei Gemälden und Skulpturen ist das nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Es gibt verschiedene Perspektiven und Betrachtungsweisen. Wir werden feststellen, dass manchmal auch die Biografien der Künstler*innen in ihren Arbeiten erkennbar sind. Manche Werke können ganze Geschichten erzählen. Ob auch wir unsere Erfahrungen in unseren Skulpturen zum Ausdruck bringen können? Probieren wir es aus!

Liebe Lehrkräfte,
dieser Kurs ist für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 10 bis 13 konzipiert. Die Arbeit mit Ton ist für viele Jugendliche sehr inspirierend und eine neue Erfahrung. Beim Modellieren von Tierskulpturen haben sie die Möglichkeit, sich künstlerisch-kreativ zu entfalten. Im Theorieteil des Kurses werden zudem zeitgenössische und historische Tierdarstellungen interpretiert und im Hinblick auf geschichtliche, geografische und kulturelle Einflüsse analysiert.

Kunst & Kultur / Kunst

Kursgebühr pro Teilnehmer 5,00 Euro
Grundkurs
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Wintersemester

  • Detail
    Beginn
    07.12.22mittwochs09:00 - 14:00 Uhr
    Kurs IDO4W-01901B
    Kursdauer 1Tagesseminar
    Termine
    07.12.22
  • Detail
    Beginn
    23.01.23montags09:00 - 14:00 Uhr
    Kurs IDO4W-01901C
    Kursdauer 1Tagesseminar
    Termine
    23.01.23