Junior Uni - Forscherplattform für das Bergische Land

Die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land ist eine in Deutschland bislang einzigartige Lehr- und Forschungseinrichtung für junge Menschen zwischen vier und zwanzig Jahren. Sie ist zu hundert Prozent privat finanziert und getragen von einer breiten gesellschaftlichen Unterstützung. Die Junior Uni ist ein Bildungsnetzwerk, das nicht nur jedes einzelne Talent, sondern auch die gesamte bergische Region für die Zukunft stärkt. In enger Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und engagierten Pädagogen aller Schulformen entwickelt und erprobt sie neue Konzepte zur Wissensvermittlung. Dissertationen und Gutachten belegen den Erfolg.
Mit inzwischen mehr als 50.000 belegten Kursplätzen in über 4.000 durchgeführten Kursen hat sich die Junior Uni seit ihrer Eröffnung Ende 2008 einen Namen als außerschulischer Lernort wissenschaftlich-praktischer Bildung gemacht. Ganzjährig vermitteln herausragende Dozenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule in Gruppen mit höchstens fünfzehn Teilnehmern praxisnahes Wissen in vielseitigen Fachgebieten. Unter dem Motto „Kein Talent darf verloren gehen“ macht die Junior Uni junge Menschen stark für den Einstieg in Studium und Beruf.

Bislang einmalig!

In vielen deutschen Universitätsstädten gibt es temporäre Forscherangebote für Kinder und Jugendliche. Eine ganzjährig geöffnete Kinder- und Jugenduniversität mit einem solch breiten Angebotsspektrum wie die Wuppertaler Junior Uni ist zumindest deutschlandweit bislang einmalig. Ganz nach persönlicher Neigung und Interesse haben die jungen Menschen die Möglichkeit, sich für einen Kurs ihrer Wahl anzumelden. Gewährleistet durch die aus der Praxis kommenden Dozenten lernen und experimentieren die Junior Uni-Studenten ergänzend zur Schule und dürfen hier ihr Wissen und Können spielerisch und ohne Notendruck erweitern und bereichern.