Franziska Brücher

Studentin der Sicherheitstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal

Franziska Brücher stuidert an der Bergischen Universität Sicherheitstechnik.
2011 hat sie ihr Abitur am Gymnasium am Kothen in Wuppertal gemacht und im gleichen Jahr ihr Studium begonnen. Seit dem Sommer 2012 ist sie als studentische Hilfskraft tätig, zunächst im Fachgebiet "Methoden der Sicherheitstechnik" und seit dem Sommer 2013 im Fachgebiet "Arbeitssicherheit".
Seit dem Frühjahr 2014 arbeitet sie auch als Dozentin an der Uni.

Seit einigen Jahren engagiert Franziska Brücher sich in der Schwimmabteilung des ESV Wuppertal-Ost e.V. als Trainerin von jugendlichen Sportlern - nicht nur im Trainingsbereich, sondern auch in der Planung und Durchführung von Freizeitaktivitäten, Trainingslagern und ähnlichem. Zeitweise hat sie auch Nachhilfe im Bereich Mathematik/Informatik gegeben.

In ihrer Freizeit treibt sie vor allem Wassersport (Schwimmen, Segeln, Windsurfen) und spielt Saxophon.

Das Thema "Sicherheit" hat die junge Frau schon immer beschäftigt, und so ist sie zum Studium gekommen: "Ich finde das Thema deshalb so spannend, weil es so viele unterschiedliche Facetten wie Arbeitssicherheit, Brandschutz, Bevölkerungsschutz, Umweltsicherheit oder Anlagensicherheit hat und einem im Alltag immer wieder, wenn auch oft unbewusst, begegnet. Deshalb finde ich, dass das Thema viel Potenzial hergibt, anhand einfacher Versuche und Beispiele Kinder und Jugendliche für das Thema Sicherheit und Sicherheitstechnik und seine weite Fächerung zu sensibilisieren und auch zu begeistern."

Kurse