Fledermaus-Detektor: Wir gehen auf Empfang

Dass Fledermäuse sich per Ultraschall orientieren, habt Ihr schon gehört - oder eben nicht. Denn diese Signale sind für den Menschen nur mit einem Fledermaus-Detektor hörbar zu machen. Hört es Euch an! Die Entwicklung dieses sogenannten Bat-Detektors war für Fledermauskundler vor rund 20 Jahren eine der wichtigsten Neuerungen, denn nun konnten sie die sonst im Dunkel verborgenen, lautlosen nächtlichen Insektenjäger "hautnah" erleben. Wir schauen uns dieses Empfangsgerät mal genauer an und entdecken erstaunliche Ähnlichkeiten zum Parksensor am Auto. Denn wie mit einer elektronischen Einparkhilfe ausgestattet, können die Fledermäuse mit hoher Geschwindigkeit durch die Lüfte kreisen ohne anzustoßen. Wir experimentieren, untersuchen die Eigenschaften von Ultraschall und bauen einen Detektor mit Oszillator und Mischer. Dann heißt es, die Platine zu bestücken und die Einzelteile zu löten. Für die Kursteilnahme ist es von Vorteil, wenn Ihr schon erste Erfahrungen beim Löten, beispielsweise im Junior Uni-Kurs "FlipFlops regeln die Signale", gemacht habt.

Naturwissenschaften & Mathematik / Biologie

Kursgebühr 7,50 Euro
Grundkurs
Kooperationskurs
Dozent Klaus Immig
  • Freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich

Sommersemester

  • Detail
    Beginn
    31.05.17mittwochs16:30 - 18:00 Uhr
    Kurs IDJ1C-00893A
    Kursdauer 7 Termine
    Termine
    31.05.17, 07.06.17, 14.06.17, 21.06.17, 28.06.17, 05.07.17, 07.07.17